Mitglied im swhv
Kreisgruppe 05 www.swhv-kg-05.de


 
Home

 

>> VPG Hundesport

VPG / IPO

 

Der VPG Sport besteht aus 3 Bausteinen: Die Fähre, Die Unterordnung und der Schutzdienst.

 

Bei der Fährtenarbeit
gilt es, eine Eigen- oder Fremdfährte zu verfolgen und Gegenstände anzuzeigen oder zu verweisen. Als Fährtenuntergrund kommen alle natürlichen Böden, wie Acker, Wiese oder Waldboden in Frage.

IPO 1: mit Eigenfährte, die Fährte ist mindest 300 Schritte lang, besteht aus 3 Schenkeln und 2 (90Grad ) Winkeln. Der Hund muss 2 Gegenstände verweisen. Die Fährte sollte min. 20min alt sein und eine Ausarbeitungszeit von 15min haben.

IPO 2: mit Fremdfährte, die Fährte ist mindest 400 Schritte lang, besteht aus 3 Schenkeln und 2 (90Grad ) Winkeln. Der Hund muss 2 Gegenstände verweisen. Die Fährte sollte min. 30min alt sein und eine Ausarbeitungszeit von 15min haben.

IPO 3: mit Fremdfährte, die Fährte ist mindest 600 Schritte lang, besteht aus 5 Schenkeln und 4 (90Grad ) Winkeln. Der Hund muss 3 Gegenstände verweisen. Die Fährte sollte min. 60min alt sein und eine Ausarbeitungszeit von 20min haben.

Gewünschtes Verhalten bei der Fährtenarbeit:
- intensives und ruhiges Aufnehmen der Witterung am Ansatz mit tiefer Nase
- der Hund folgt mit tiefer Nase, in gleichmäßigem Tempo, intensiv dem Fährtenverlauf
- positives Suchverhalten
- sicheres Ausarbeiten der Winkel
- sofortige Reaktion am Gegenstand (Aufnehmen oder Verweisen)
- selbständige Arbeit ohne Einwirkung des Hundeführers wie Aufmunterungen oder Leinenkorrekturen

 

Bei der Unterordnung
wird auf einen unbefangenen und freudig arbeitenden Hund besonders wert gelegt. Es wird ein festgelegtes Schema abgelaufen, Die Schussfestigkeit und das Apportieren geprüft.

IPO 1: es wird die Freifolge, Sitz aus der Bewegung und Ablegen mit Herankommen ausgeführt. In den nächsten Übungen wird das Apportieren auf ebener Erde, über Hürde (Höhe 100cm) und Schrägwand geprüft. In der weiteren Ausführung geht es zum Voraussenden mit Ablegen und zum Ablegen unter Ablenkung. Auf eine akkurate Grundstellung ist stets zu achten.

IPO 2: es wird die Freifolge, Sitz aus der Bewegung und Ablegen mit Herankommen ausgeführt und Stehen aus der Bewegung. In den nächsten Übungen wird das Apportieren auf ebener Erde, über Hürde (Höhe 100cm) und Schrägwand (Höhe 180cm) geprüft. In der weiteren Ausführung geht es zum Voraussenden mit Ablegen und zum Ablegen unter Ablenkung. Auf eine akkurate Grundstellung ist stets zu achten.

IPO 3: es wird die Freifolge, Sitz aus der Bewegung und Ablegen mit Herankommen ausgeführt und Stehen aus dem Laufschritt. In den nächsten Übungen wird das Apportieren auf ebener Erde, über Hürde (Höhe 100cm) und Schrägwand (Höhe 180cm) geprüft. In der weiteren Ausführung geht es zum Voraussenden mit Ablegen und zum Ablegen unter Ablenkung. Auf eine akkurate Grundstellung ist stets zu achten.

 

Beim Schutzdienst
wird u.a. die Ausgeglichenheit, Nervenstärke, Selbstbewusstsein und Belastbarkeit eines Hundes getestet. Auf ein energisches und festes Zufassen sowie einen vollen und ruhigen Griff ist zu achtet. Dichtes Bewachen am Helfer und Verhindern eines Fluchtversuches werden geprüft.

IPO 1: Revieren nach dem Helfer um 2 Verstecke, Stellen & Verbellen, Verhinderung eines Fluchtversuches des Helfers, Abwehr eines Angriffs aus der Bewachungsphase, Angriff auf den Hund aus der Bewegung.

IPO 2: Revieren nach dem Helfer um 4 Verstecke, Stellen & Verbellen, Verhinderung eines Fluchtversuches des Helfers, Abwehr eines Angriffs aus der Bewachungsphase, Rückentransport, Überfall auf den Hund aus dem Rückentransport, Angriff auf den Hund aus der Bewegung.

IPO 3: Revieren nach dem Helfer um 6 Verstecke, Stellen & Verbellen, Verhinderung eines Fluchtversuches des Helfers, Abwehr eines Angriffs aus der Bewachungsphase, Rückentransport, Überfall auf den Hund aus dem Rückentransport, Angriff auf den Hund aus der Bewegung, Abwehr eines Angriffs aus der Bewachungsphase.